Ausbildung

Die Landwirtschaftskammer Hamburg ist laut Berufsbildungsgesetz die zuständige Stelle im Bereich der Berufsbildung für alle Agrarberufe. Sie betreut, überwacht und fördert die Durchführung der Berufsbildung, der Umschulungen und Weiterbildung.

Für die Aufgaben im Bereich der Berufsausbildung für alle „Grünen Berufe“ ist die Ausbildungsabteilung der Landwirtschaftskammer Hamburg Ihr Ansprechpartner: für Betriebsinhaber, Ausbilder, Auszubildende und Eltern. Wir geben Informationen über Ausbildungsberufe und Ausbildungsbetriebe, Ausbildungsinhalte und -anforderungen, rechtliche und organisatorische Fragen der Berufsbildung, Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten, Ausbildungsverträge und das Prüfungswesen. Nähere Informationen finden Sie auf den nächsten Seiten und unter den einzelnen Berufsbezeichnungen.

Diese Aufgaben nimmt die Ausbildungsabteilung wahr:

  • Landwirtschaftskammer Hamburg
    im Kompetenz- und Beratungszentrum für Gartenbau und Landwirtschaft
    Brennerhof 121-123
    22113 Hamburg
    Tel. (040) 78 12 91 – 40
    Fax (040) 78 76 93
    ausbildung@lwk-hamburg.de

Die für Sie zuständigen Ansprechpartner sind:

Der Bereich Gärtnermeister (Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau) und Fachagrarwirt Baumsanierung (gemäß Kapitel 2 Berufsbildungsgesetz) und die Anerkennung ausländischer Bildungsnachweise wird federführend von Hans-Peter Pohl geleitet.
Ein Antragsformular auf Gleichwertigkeitsfeststellung nach dem Berufsqualifikationsgesetz (BQFG) für land- und forstwirtschaftliche Berufe kann nach telefonischer Rücksprache übermittelt werden.

  • Landwirtschaftskammer Hamburg
    im Kompetenz- und Beratungszentrum für Gartenbau und Landwirtschaft
    Hans-Peter Pohl
    Brennerhof 121-123
    22113 Hamburg
    Tel. (040) 78 12 91 – 20
    Fax (040) 78 12 91 – 39
    hans-peter.pohl@lwk-hamburg.de
  • Sachgebiet Gärtnermeister und Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung:
    Ute Breyner
    Tel. (040) 78 12 91 – 20
    E-Fax. (040) 78 12 91 – 620
    ute.breyner@lwk-hamburg.de

Die Landwirtschaftskammer Hamburg bietet mit dem Standort des Kompetenz- und Beratungszentrums für Gartenbau und Landwirtschaft die überbetriebliche Ausbildungsstätte für den Produktionsgartenbau, den Garten- und Landschaftsbau sowie für die Friedhofsgärtner/innen.

Das Kompetenzzentrum ist gleichzeitig Durchführungsort für die Lernortkooperation (LOK) in Zusammenarbeit mit der Gewerbeschule G 13.

Darüber hinaus ist das Kompetenzzentrum auch Bildungsstätte für Fort- und Weiterbildung.

Grüne Ausbildungsberufe

Die interessante Ausbildung, die vielseitigen Perspektiven und die positiven Zukunftschancen in den „Grünen Berufen“ machen den Agrarbereich zunehmend für junge Menschen attraktiv. Da dem Arbeitsmarkt zukünftig weniger junge Menschen zur Verfügung stehen, sind die Chancen nach einer erfolgreichen Ausbildung eine berufliche Perspektive zu finden, sehr gut.

Naturverbundenheit, technische Begabung, handwerkliches Geschick, kaufmännisches Verständnis, gute körperliche Konstitution, Spaß am Umgang mit Pflanzen, Tieren und Menschen – wer diese Interessen und persönliche Eigenschaften mitbringt, hat bereits schon gute Voraussetzungen für die beruflichen Anforderungen im Agrarbereich.

„Grüne Berufe“ sind interessant, vielseitig und naturverbunden. Die beste Grundlage, um verantwortungsvoll mit Natur und Tieren umgehen zu können, als Fachkraft einen attraktiven Arbeitsplatz zu haben oder einen Betrieb erfolgreich zu führen, ist eine qualifizierte Ausbildung. Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre.

Nähere Informationen zu den einzelnen Berufsbildern Gärtner/Gärtnerin, Pferdewirt/Pferdewirtin, Landwirt/Landwirtin, Forstwirt/Forstwirtin und Hauswirtschaft/er in der Landwirtschaft finden Sie auf den nachfolgenden Seiten und auf www.meine-gruene-zukunft.de