Über uns

Aufgaben und Gremien

Die berufsständische Vertretung der Landwirtschaft in Hamburg wird seit dem 30.05.1991 von einer eigenen Landwirtschaftskammer wahrgenommen. Sie fördert und betreut fachlich die in der Landwirtschaft Tätigen, einschließlich der Aus- und Fortbildung im Agrarbereich, betreibt Versuchseinrichtungen, erstellt Gutachten und bietet vielfältige Beratung an. Alle umlagepflichtigen agrarwirtschaftlichen Betriebe haben einen Rechtsanspruch auf die Nutzung der Offizialberatung.
Außerdem gibt die Landwirtschaftskammer Hamburg zu ausgewählten Themen Empfehlungen für die Landwirtschafts-, Garten- und Obstbaubetriebe in Hamburg heraus und veröffentlicht in ihren Gartenbau-Mitteilungen regelmäßig aktuelle Informationen für den Erwerbsgartenbau.

Die Landwirte, Landwirtinnen, Gärtner und Gärtnerinnen sowie die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen unterstützen durch ihren ehrenamtlichen Einsatz ihre Selbstverwaltungseinrichtung und damit den Berufsstand. Die Vertreterversammlung der Kammer als höchstes Organ bestimmt die Richtlinien, nach denen die Geschäfte der Kammer zu führen sind. 2/3 der Mitglieder der Vertreterversammlung sind Arbeitgeber und 1/3 sind Arbeitnehmer. Die Vertreterversammlung wählt aus ihrer Mitte den Präsidenten sowie die übrigen Mitglieder des Vorstandes.

Die Ausschussmitglieder werden von der Vertreterversammlung bestätigt. Die Fachausschüsse leisten wertvolle Basisarbeit durch Vorbereitung von Empfehlungen, über die Vorstand und Vertreterversammlung entscheiden. Durch eine enge Zusammenarbeit zwischen ehrenamtlich Tätigen und den hauptberuflichen Mitarbeitern erfüllt die Kammer praxisnah und kostengünstig ihre Aufgaben.

Präsident Andreas Kröger

Präsident Andreas Kröger

Vizepräsidentin Insa Harms

Vizepräsidentin Insa Harms